Traams und Knaller-Klaus

Toast am Mittwoch, den 28. März 2012

Ich bin ja sofort dabei, wenn alle meckern und stöhnen, dass es so viel neue Musik gibt und man keinen Überblick mehr bekommt. Trotzdem bin ich jedesmal entzückt, wenn ich eine neue Sendung im Radio oder einen tollen Podcast entdecke. Seit einigen Monaten höre ich sehr gerne den “New Noise”-Podcast von Jon Hillcock. Das ist ein alter Radiohase, XFM, BBC, NME-Radio etc. Und dieser Podcast ist großartig. Ich entdecke dort immer wieder neue Bands, die mich umhauen. Wie beim letzten Mal die englische Band Traams. Die hat mich heftig umgehauen. Jon Hillcock hat den Knaller ihrer gleichnamigen EP gespielt, “Klaus”, fast acht Minuten lang. Hört ihn euch an. Unbedingt.

Wollt ihr noch was über die Band wissen? Drei Typen, aus Chichester, England. Sind hörbar beeinflusst worden von Krautrock, aber auch von u.a. den Breeders, Fugazi, Pavement und Television. Stuart von der Band hat dem Produzenten Rory Attwell (früher bei den Test Icicles) einige Demos geschickt, die die Band mit ihren iPhones aufgenommen haben. Der war begeistert und nahm mit ihnen diese EP auf, die wahrscheinlich später im Jahr auch noch richtig veröffentlicht wird, aber jetzt kann man sie schon im Stream hören. Und die Band könnt ihr live hören, wenn ihr am 6. April in Brighton seit, da spielen sie im Green Door Store.

Stranger Son – City Music

Toast am Sonntag, den 25. März 2012

Stranger Son, die früher Stranger Son Of WB hießen, was ja ein sehr schöner Name ist, veröffentlichen jetzt die zweite Single von ihrem aktuellen Album “Luna Marseille”. Meiner Meinung nach ist alles, was Stranger Son machen, total großartig. Bis auf die Entscheidung, das “Of WB” wegzuschnippeln, aber heh, Namen sind Schall und Rauch. Sagte meine Mutter schon.

Konzerttipp: Lower Dens im Hafenklang

Toast am Sonntag, den 25. März 2012

Seit Wochen liebe ich diesen Song:

Das ist der erste Track des zweiten Albums von Lower Dens, der Band aus Baltimore um die Sängerin Jana Hunter. Das Album “Nootropics” wird am 1. Mai erscheinen. Der Song ist übrigens ein free Download!
Im Mai gehen sie auf Tour und am 18. Mai spielen sie in Hamburg, im Hafenklang. Die anderen Tourdaten und den zweiten Song des Albums könnt ihr hier auf dieser Soundcloud-Seite finden:
http://soundcloud.com/ribbonmusic/lower-dens-propagation/s-sy0un

Mehr Lower Dens im Internet:
http://www.facebook.com/lowerdens
http://www.lowerdens.com
http://lowerdens.tumblr.com
http://twitter.com/lowerdens

Cornershop ft. In Light Of Aquarius – Milkin It

Toast am Sonntag, den 25. März 2012

Dies ist das Video zur neuen Single von Cornershop. Am 9. April wird die Single auf Ample Play, dem Label von Cornershop, erscheinen. Das neue Album “Urban Turban” kommt dann am 14. Mai.

Mehr Infos zum Video gibt es auf der YouTube-Seite:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=EBti3lGmWqU
http://www.cornershop.com/

Die Helmholtz Resonators zaubern aus dem Hut…

Toast am Mittwoch, den 21. März 2012

Introducing The Helmholtz Resonators … nicht nur einen neuen Song, sondern auch ein Buch! Ja, die Helmholtz Resonators haben ein Buch geschrieben! “Introducing The Helmholtz Resonators” heißt es. Es erklärt die ganze Geschichte der Helmholtz Resonators, es gibt Kurzgeschichten, Songtexte und sehr viele, tolle Illustrationen (von James Lightfoot). Für Neulinge im Universum der Helmholtz Resonators und für Fortgeschrittene und Fans bestens geeignet! Ein großer Spaß!

Es kann hier beim Verlag bestellt werden:
http://www.blurb.com/my/book/detail/3052361

oder für 10 Pfund direkt bei der Band und dann ist es billiger und signiert!!! Schreibt dafür an die Band: thehelmholtzresonators [at]live.co.uk

UPDATE: Jetzt auch als Kindle-Editon

Und hier der neue Song:

Mehr Infos:
http://www.facebook.com/HelmholtzResonators

The Brute Chorus können die Koffer bald wieder auspacken…

Toast am Mittwoch, den 21. März 2012

… denn das SXSW-Festival in Austin, Texas ist vorbei. The Brute Chorus drehen noch ein Video und machen sich dann auf den Weg zurück nach England. Apropos Video, sie haben während ihrer Zeit in den USA ein Videotagebuch geführt! Auf ihrem YouTube-Kanal könnt ihr die Videos sehen, aber das erste Video gibt es auch hier:

Ihr könnt übrigens immer noch bei ihrer Finanzierungskampangne mitmachen, sie läuft noch 10 Tage. Das Angebot, einen Song mit eurem Namen zu schreiben ist auch noch frei. Also, wenn ihr einen so schönen Namen habt wie Hermine Heinrich-Hinterberger zu Helgoland, dann solltet ihr da zuschlagen. Das macht Brute Chorus bestimmt irren Spaß, den zu singen!
http://www.indiegogo.com/The-Brute-Chorus-British-Invasion-American-Mini-tour-SXSW-Tour

UPDATE: Und jetzt gibt es auch eine schöne Fotostrecke über die USA-Tour in dem Blog A Negative Narrative:
http://anegativenarrative.com/blog/the-brute-chorus-sxsw/

Polar-Bitch

Toast am Mittwoch, den 21. März 2012

Falls ihr zufällig auch zu den Frauen gehört, die von Björk genervt sind, dann klickt bitte mal hier:
http://www.katzundgoldt.de/w_bjork.htm
Ich hab Tränen gelacht. Gefunden über den Facebookaccount von Indiepedia.

Der Blues in der Schanze

Toast am Dienstag, den 20. März 2012

Immer wenn ich zum FSK fahre, dann nehme ich die Strecke übers Schulterblatt. Keine Ahnung warum. Ich frag mich das jedes Mal, wenn ich mich über die vielen Autos ärgere, die in der zweiten Reihe parken. Wahrscheinlich nehme ich diese Strecke, weil mir jedesmal ganz spontan einfällt, ich könnte noch schnell ein Stück Mohnkuchen bei Stenzel kaufen. (An dieser Stelle ein kräftiges FUCK YOU an den Schnösel, der neulich mein Rad vor Stenzel umgeworfen hat! Arsch!)
Am Ende des Schulterblatts, an der Ecke Max-Brauer-Allee, fahre ich am Mobilen Blues Club vorbei und denke jedesmal, wie schön, dass es ihn gibt. Und das denke wohl auch andere, denn gestern las ich einen Artikel über den MBC auf Spiegel Online, sogar mit Fotos:

http://www.spiegel.de/reise/deutschland/0,1518,822133,00.html

Neue Single von The Fades am 1. April

Toast am Dienstag, den 20. März 2012

Oder wird das nur ein Aprilscherz? Der Song ist ja zum Glück schon fertig und man kann ihn auf Soundcloud hören. Meccano heißt er und Meccano ist der Name der Firma, die das gleichnamige Kinderspielzeug herstellt. Bei Wikipedia gibt es mehr Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Meccano
Zur Zeit stimmen die Fades über ihre zweite Single ab! Man kann auch was gewinnen, checkt mal ihre Soundcloud- und Twitteraccounts:

http://soundcloud.com/thefades
http://twitter.com/#!/the_fades

Hier gibt es zwei aktuelle Interview:
http://www.gojicollective.co.uk/thegojicollective/thefades
http://theschnerbles.com/2012/beats-and-sounds/the-resurrection-of-the-fades/

27 Jahre lang gewartet!

Toast am Montag, den 19. März 2012

Aufregend. Nach 27 Jahren wird ein neues Album von Dexsy Midnight Runners erscheinen. Den Namen haben sie allerdings zu Dexys verkürzt. Das Album wird am 4. Juni erscheinen und was man so im Internet liest, soll es fantastisch sein. Einen Song gibt es schon vorab, man kann ihn sich schon seit einigen Wochen bei Soundcloud herunterladen:

Der NME hat mal einige Gründe zusammengetragen, warum die Band heute noch interessant ist:
Five Reasons To Salute The Return Of Dexys

Und hier ein ganz aktuelles Interview von der BBC mit Kevin Rowland:

“Urban Turban”, demnächst von Cornershop

Toast am Mittwoch, den 7. März 2012

Juhu, was Neues von Cornershop! “Urban Turban” wird das Album heißen und demnächst rauskommen. Aber zuvor wird am 9. April die neue Single “Milkin’ It” erscheinen, auch wie das Album auf Cornershops eigenem Label Ample Play Records.

Das letzte Jahr war unglaublich für Cornershop-Fans (also für mich). Nicht nur das tolle Album “Cornershop And The Double-‘O’ Groove Of” mit Blubbley Kaur erschien (plus ausgekoppelten Singles mit Remixen), sondern auch noch 6 bislang unveröffentlichte Songs, meist Zusammenarbeiten mit anderen Musikern, die nicht in das Konzept des Album passten und die dann später im Jahr als “Singhles Club” zusammen gefasst wurden und als Download mit extra schickem Artwork herauskamen. Und einige der Songs des Singhles-Club werden jetzt auch auf “Urban Turban” erscheinen, zum Beispiel das ganz wunderbare “What Did The Hippie Have In His Bag?”, einer Zusammenarbeit von Cornershop und der Castle Hill Primary School in Bolton. Der Quietus hat die vollständige Tracklist. Es sieht also aus, als ob dieses Jahr wieder ein super Jahr für Cornershop-Fans wird! (Also für mich! Juhu!)

Mehr Cornershop im Internet:
http://www.cornershop.com/
https://twitter.com/#!/CornershopHQ
http://de-de.facebook.com/CornershopHQ
http://soundcloud.com/cornershop

Everyday Is Like Sunday

Toast am Mittwoch, den 7. März 2012

Was machen eigentlich die Kollegen so? Wie ihr sicherlich wißt, ist der Sunday Service nicht nur ein Sendung beim FSK, sondern auch ein Label. Und das hat jetzt Geburtstag! 10 Jahre Sunday Service! Toast On Fire sagt Happy Birthday! Und zu diesem Anlass gibt es einen Geburtstagsampler mit 20 Songs! Eine ganz wunderbare Gelegenheit, um sich einen Überblick über die Künstler auf dem Label zu verschaffen. Am besten gleich mal reinhören:

Hier der Pressetext:
Everyday Is Like Sunday ist eine Retrospektive zum zehnjährigen Bestehen von
Sunday Service als Plattenlabel. Das Liebhaberlabel Sunday Service ist ein
Ableger der gleichnamigen Radiosendung aus Hamburg, welche seit 1996 beim
Freien Sender Kombinat (Radio FSK) produziert und ausgestrahlt wird. Von
Patrick Ziegelmüller ins Leben gerufen, mitbetrieben von seiner Schwester
Sandra Zettpunkt, bringt das Label seit 2002 Bands und Künstler heraus, die
den beiden Machern am Herzen liegen. Bislang immer in den Formaten Vinyl, CD
und als Download. Everyday Is Like Sunday lässt uns kurz inne halten und an
das zu Erinnern, was bislang geschah: die Kompilation umfasst 20 Tracks von
Künstlern wie finn., Mohna, Halma, Me Succeeds, The Innits, Jan Gazarra,
Music For Your Heart, Kajak, Künnecke & Smukal, Jullander und Pulka. Es gibt
Remixe, Kollaborationen und bisher unveröffentlichte Bonustracks. Versehen
ist diese Kompilation mit einem Booklet voller Anekdoten.

http://www.sundayservice.de

Leonard Las Vegas – Stop Playing The Piano

Toast am Mittwoch, den 7. März 2012

Irgendwie hab ich schon eine Weile nichts mehr von Leonard Las Vegas gehört, aber jetzt gerade hab ich ein neues Video entdeckt:

Ohrwürmer und Snacks im Übungsraum

Toast am Dienstag, den 6. März 2012

Wie sehr viele Menschen bin auch ich ein großer Fan der BBC und von schmackhaften Snacks. Heute habe ich einen Bericht auf der BBC-Webseite gefunden, der ganz wunderbar erklärt, warum ich neulich davon träumte, dass ein Hamburger Koch bei den Helmholtz Resonators in die Band eingestiegen ist und im Übungsraum zwischen den Songs köstliche Snacks servierte. Ich war am Abend davor bei meinem Freund Dirk und wir schauten uns Kochsendungen an. Diese Kochsendungen sind ja relativ doof, das Publikum ruft immer ganz bekloppt “Ah” und “Oh” und “Mhhhh” und die Sprüche vom Moderator könnte man meinetwegen auch gerne ganz weglassen. Naja, zur Ablenkung schauten wir uns zwischendurch Videos von den Helmholtz Resonators an. Da wird man zwar auch bekloppt von, aber auf eine fantastische Art und man fühlt sich ganz wunderbar dabei. Die Videos haben sogar eine gewisse halluzinogene Wirkung, wenn man sie auf dem neuen, ungefähr 20 Meter breiten Monitor von Dirk schaut. Super. Und aus diesen Zutaten entstand in meinem Hirn ein Mash Up mit diesem abgefahrenen Traum über Snacks bei den Helmholtz Resonators im Übungsraum. Und so ähnlich funktioniert das auch mit den Ohrwürmern und das beschreibt ganz anschaulich dieser BBC-Bericht hier:

Earworms: Why songs get stuck in our heads

Hmpf.

Toast am Dienstag, den 28. Februar 2012

Ach, Mensch. Ich hab das Molotow gern. Mein Lieblingsclub. Aber jetzt scheint es bald endgültig vorbei zu sein. Gestern gab es wieder einen Bericht in der Mopo. Viel Energie für Widerstand scheint nicht mehr da zu sein…
Aber vorher könnten wir noch zu Hanni El Khatib gehen, der am Donnerstag, den 1. März, im Molotow spielt. Und vorher sollten wir auf jeden Fall von seinem Label Innovative Leisure die kostenlose Frühlings-Compilation u.a. mit 3 Songs von Hanni El Khatib runterladen:
http://innovativeleisure.net/free/

Molotow

Dutch Uncles – Cadenza (einmal anders)

Toast am Dienstag, den 28. Februar 2012

Jaja, unsere schnelllebige Zeit. News von gestern sind kalter Kaffee und der Kram von vor drei Wochen interessiert niemanden mehr. Ich weiß nicht, ob das wirklich so ist. Mich interessiert das noch. So wie dieses famose Video mit den Dutch Uncles, was schon vor drei Wochen veröffentlicht wurde und ich jetzt erst entdeckt habe.
Und das offzielle Video von Cadenza gibt es übrigens hier: http://vimeo.com/31920503

Harry Brandt – Dutch Uncles from shbx on Vimeo.

Duncan found one of his favorite records
in Harry’s collection.
While he dances to the impossible rhythm of the song
we hear the thoughts of his fellow band members.

www.harrybrandt.nl
-
A Film By:
Jeroen van der Poel
&
Bram Loogman
-
© 2012 jeroenvanderpoel.nl

Ihr könnt die Tränen trocknen…

Toast am Montag, den 27. Februar 2012

falls sie bei auch euch gekullert sind, als sich Cats In Paris aufgelöst haben. Wißt ihr noch, wie sie einen Monat lang die Schlagzeilen der News vertont haben… diese Verrückten… schnief. Aber jetzt hat zumindest Michael eine neue Band, Amanaplan:

Low down (my head has gone) by amanaplan

The Brute Chorus sind beim Koffer packen…

Toast am Montag, den 27. Februar 2012

…denn sie fahren zum SXSW-Festival nach Austin, Texas! Und diese ganze Aktion ist schweineteuer! Da müssen sie zum Beispiel rund 450 Euro für Visa-Anträge in der amerikanischen Botschaft bezahlen oder 260 Euro für den Zoll ihrer Instrumente. Zusammengerechnet kommen The Brute Chorus auf eine stattliche Summe von 8000 Dollar, die sie benötigen, wobei ich denke, dass da noch sehr viele verstecke Kosten schlummern. Aber wir können ihnen helfen! Es gibt eine Fundraising-Kampagne:
http://www.indiegogo.com/The-Brute-Chorus-British-Invasion-American-Mini-tour-SXSW-Tour
Ich hab dort eine signierte CD gekauft, für 30 Dollar, das sind ungefähr 22 Euro, nur ein bisschen mehr als normale CDs kosten. Aber man kann auch anderes erwerben, man kann sogar eine Rolle in ihrem nächsten Video bekommen! Oder was mir am besten gefällt, The Brute Chorus schreiben einen Song, der deinen Namen enthält! Wenn du Sabine Leutheusser-Schnarrenberger heißt, solltest du da zugeschlagen!

Playlist 23.02.2012

Toast am Donnerstag, den 23. Februar 2012

1. Stunde
The Helmholtz Resonators – Toast Is On Fire
Jimmy Hanna & The Dynamics – Leaving Here
Gwyneth Herbert – Perfect Fit (Mr Solo & The Voluntary Butler Scheme Remix)
The Voluntary Butler Scheme – To The Height Of A Frisbee
Fai Baba – Run Run Run
Die Welttraumforscher – Hinter sieben Monden
The Helmholtz Resonators – Moonlight Lovely Dub (Johnny Nothing Remix)
Rolling Stones – Play With Fire (Play With Medicine 8 Remix)
Sinkane – Jeeper Creeper
Jezus Million – Benefits
Ghostpoet – Liiines

2. Stunde
The Fades – Meccano (Labrador Soundsystem Remix)
The Bridport Dagger – Rock n Roll

Mix von Stefanie & ihrem Freund
Althea & Donna – Uptown Top Ranking
The Specials – A Message To You Rudy
The Clash – (White Man) In Hammersmith Palais
The Selecter – Time Hard
Madness – Bed And Breakfast Man
The Ruts – Staring At The Rude Boys
Dr. Feelgood – Roxette
The Jam – Pretty Green
The Sonics – Have Love Will Travel
The Godfathers – I Can Only Give You Everything
The Smiths – Girlfriend In A Coma

Cornershop feat. Castle Hill Primary School – What Did The Hippie Have In His Bag
Saal 2 – Die Nerven

3. Stunde
Racquets – Hurt
Knowskools – Flex Like A Frog
Women – Eyesore
Amateur Best – Be Happy

Cover-Mixtape von Boy Christoph (Boy Division)
Ace Of Chance – Kiss (Original von Prince)
Johnny Cash – I Hung My Head (Original von Sting)
Einstürzende Neubauten – Morning Dew (Original von Bonnie Dobson)
C.O.D. – In The Bottle (Original von Gil Scott- Heron)
Joy Division – Love Will Tear Us Apart (Live 1979, Les Bains Douches)

Die Sterne – Wenn ich realistisch bin
Boy Division – Rock Lobster
Stranger Son – On Pterodactyl Sofa
The Fall – Wrong Place, Right Time
Dingus Khan – Knifey Spoony
The Sweet – Love Is Like Oxygen

Das erste offizielle Video von Gonjasufi

Toast am Freitag, den 3. Februar 2012

Gonjasufi – The Blame from Neil Krug on Vimeo.

Playlist 02.02.2012

Toast am Donnerstag, den 2. Februar 2012

1. Stunde
The Helmholtz Resonators – Toast Is On Fire
Hortense Ellis – With All My Heart
Claire Nicolson & Yellowhammer – You And I
King Krule – The Noose of Jah City
Metronomy – The Look (King Krule Remix)
Beginner – Liebeslied (Boom Skar Bye Bye Edit)
Mayer Hawthorne – The Walk (Daytrotter Session)
The Helmholtz Resonators – Isobar
Frank Sinatra – I Heard That Song Before
The Brute Chorus – My Testament
Husband – Flowers
Ayshay – Warn-U

2. Stunde
Connan Mockasin – Faking Jazz Together (Tom Furse Remix)
New Model Army – Poison Street
Dum Dum Girls – There Is A Light That Never Goes Out
Ty Segall – Ms. White
Fai Baba – Shine A Light
Cornershop – Brimful Of Asha (Norman Cook Remix)
Jacques Dutronc – Le Responsable
Cornershop feat. Castle Hill Primary School – What Did The Hippie Have In His Bag
Matsuki Ayumu – Weekend Of End
Sinkane – Jeeper Creeper

3. Stunde
K. Frimpong & His Cubano Fiestas – Me Yee Owu Den
Dingus Khan – The Deathmarch Of Dingus Khan
Joy and the Hit Kids – Das Glück dieser Welt
Hildegard Knef – Ich wart auf die Nacht
Etta James and Sugarpie DeSanto – In The Basement
Boy Division – London Calling

Cover-Mixtape von Boy Bernd (Boy Division)
Killdozer – Unbelievable (Original von KLF)
Wedding Present – Falling (Original von Julee Cruise/Twin Peaks Theme)
Steel Pole Bath Tub – Surrender (Original von Cheap Trick)
Descendents – Wendy (Original von den Beach Boys)
Big Black – Heartbeat (Original von Wire)

Potato Fritz – Fahrstuhl 2
Potato Fritz – Lucky
Potato Fritz – Meisterhand

FSK im “Neues Deutschland”

Toast am Montag, den 23. Januar 2012

Am Wochenende gab es einen Artikel über den FSK im “Neues Deutschland”: “Frei, kritisch und unabhängig – Seit über 15 Jahren bereichert das Freie Sender Kombinat die Hamburger Medienlandschaft”

Hier gibt es den Artikel online:
http://www.neues-deutschland.de/artikel/216151.frei-kritisch-und-unabhaengig.html

FSK

“Wer den Sender betritt, ist gleich mittendrin. Essen, quatschen, rauchen, Sendungen vorbereiten, all das findet im kleinen Eingangsbereich und zwischen zwei abgewetzten Sofaecken statt.” Genau. Und das ist der Eingangsbereich und eine der zwei abgewetzten Sofaecken.

Die free Downloads von gestern

Toast am Freitag, den 20. Januar 2012

Weil es so viele waren, hier noch mal alle Links der free Downloads von gestern zusammengefasst:

Cocteau Twins – Heaven Or Las Vegas (Star Slinger Rework)
http://soundcloud.com/starslingeruk/star-slinger-elizabeth-fraser-cocteau-twins-rework

DJ Shadow – Scale It Back (Jeremy Sole Remix)
http://soundcloud.com/jeremysole/scaleitback

Nicolas Jaar feat. Scout LaRue and Will Epstein – And I Say
http://pitchfork.com/reviews/tracks/12970-with-just-one-glance-you

Poolside – Harvest Moon
http://soundcloud.com/poolside_music/poolside-harvest-moon

Flipbook – Brassfruits
http://soundcloud.com/flipbook/brass-fruits

Lantern – Where Are We Now (Bathetic-Sampler)
http://batheticrecords.com/blog/expressway/

Hookworms – Teen Dreams (Gringo-Sampler)
http://gringorecords.bandcamp.com/album/free-gringo-sampler

Playlist 19.01.2012

Toast am Donnerstag, den 19. Januar 2012

1. Stunde
The Helmholtz Resonators – Toast Is On Fire
Robbie Montgomery – Crazy In Love
Cocteau Twins – Heaven Or Las Vegas (Star Slinger Rework)
DJ Shadow – Scale It Back (Jeremy Sole Remix)
Connan Mockasin – Faking Jazz Together
Cornershop feat. Bubbley Kaur – Double Decker Eyelashes (Western Orange Gentlemen’s Version)
La Boum Fatale – AAA
Nicolas Jaar feat. Scout LaRue and Will Epstein – And I Say
James Pants – Darlin’
Poolside – Harvest Moon
Robert Palmer – Stella

2. Stunde
Flipbook – Brassfruits
The Voluntary Butler Scheme – Tabasco Sole
Lantern – Where Are We Now
Deichkind – Ich und Mein Computer
Hookworms – Teen Dreams
Radiohead – The Daily Mail
Zion Train – Rainbow Children
Kill It Kid – Burts Its Banks (22.01., Molotow)
Elfred And The Uber Peas – The Dreamer
Dingus Khan – Knifey Spoony
Chemical Brothers – The Golden Path

3. Stunde
Vanilla Ice vs. Foster The People – Pumped Up Baby
The Helmholtz Resonators – Isobar
Thee Faction – Ready?
Boy Division – Message In A Bottle (HGichT Remix)

Cover-Mixtape von Boy Andi (Boy Division)
U.S. Maple – The Wanderer (Original von Dion)
Bastro and Codeine – A L’ombre De Nous (Original von Francis Lai, Pierre Barouh)
Beck – Everybody’s Gotta Learn Sometimes (Original von The Korgis)
Künnecke & Smukal – Death Is The Easy Way (Original von My Morning Jacket)
Teddy and Darrel – These Boots Are Made For Walking (Original von Lee Hazelwood)

Lars Bang Larsen – Aus dem Leben eines Umzugskartons
Alan Metzger – Faling Down
Janis Joplin – Little Girl Blues

United Sons of Toil/Lars Bang Larsen – Split Single

Toast am Montag, den 16. Januar 2012

Eine Information zur Sendung am Donnerstag möchte ich gerne noch nachliefern. Worum ging es genau bei der Splitsingle von United Sons of Toil und Lars Bang Larsen, die ich gespielt habe? Auf der Bandcampseite von United Sons of Toil gibt die Erklärung dazu und da könnt ihr sie auch kaufen oder downloaden:

Mimetic Contagion
A political prisoner feeds his own self-importance by viewing all those who oppose, disagree, or shun his cause as devils. He views his imprisonment and mistreatment as a sort of martyrdom and himself as a glorious folk hero who is strong enough to be punished for his convictions. Dying for the cause becomes more important than pushing it forward. And yet doubts linger…

Conspiracy of Conscience
A prison guard who struggles with his misgivings about the things he’s asked to do by his government. He vacillates between buying into what he’s been taught and what his own moral compass tells him. In the end, he opts to ignore his doubts because, after all, he needs a job in order to feed his family.

Playlist 12.01.2011

Toast am Donnerstag, den 12. Januar 2012

1. Stunde
The Helmholtz Resonators – Toast Is On Fire
The Plebs – Babe I’m Gonna Leave You
Quantic and His Combo Barbaro – Mas Pan (DJ Day Remix)
Little Barrie – Tip It Over
The Brute Chrous – Birdman
Billie Holiday – I Wished On The Moon
DJ Shadow feat. Little Dragon – Scale It Black
Ifan Dafydd – No Good
David Bowie – Golden Years (Jeremy Sole KCRW Remix)
Screaming Jay Hawkins – I Put A Spell On You (Jeremy Sole’s Zombie Stomp RMX)
Nick Cave and the Bad Seeds – Fifteen Feet Of Pure White Snow
The Specials – Ghosttown
Lee “Scratch” Perry Vs Digital Mystikz – Like The Way You Should (Mala Remix)

2. Stunde
The Caretaker – Libet’s Delay
Soumaya Baalbaki – Ashanak Ya Amar
Fred Wesley & the New J.B.`s – Breakin’ Bread
Tycho – Hours
The Clash – Revolution Rock
The Cure – A Forest
The Cure – The Caterpillar
Crystal Castles featuring Robert Smith – Not In Love
The Helmholtz Resonators – Isobar
SBTRKT – Hold On
Cornershop – Concrete Concrete

3. Stunde
Casa del Mirto feat. Cornershop – Snap Yr Cookies
Vad Vacker – Soothing Remedy
Fai Baba – Run Run Run
The Fades – Meccano – Kajtek Remix
Powell – The Ongoing Significance Of Steel And Flesh
Bodi Bill – What
Boy Division – Message In A Bottle (Rick McPhail Remix)
Lars Bang Larsen – Conspiracy Of Conscience
The United Sons Of Toil – Mimetic Contagion
Scott Walker – Jackie
The Fall – Taking Off

Spitzen Sampler (Gringo gratis)

Toast am Sonntag, den 8. Januar 2012

Gringo RecordsGanz heißer Toast-Tipp: Gringo Records ist ein DIY-Label (Do It Yourself) aus Nottingham. Fast 15 Jahre gibt es das Label und komischerweise hab ich noch nie von ihnen gehört, was schade ist. Vor einigen Wochen haben sie einen Sampler rausgebracht, den sie über Bandcamp gegen eine Mail-Adresse kostenlos anbieten und der ist richtig, richtig toll. Die Bands sind noch nicht ganz so bekannt, Part Chimp ist wohl die Band, die man am ehesten kennen könnte. Hookworms dagegen hört man jetzt öfters im Radio und vor einigen Wochen wurden sie sogar im Guardian als “New Band Of The Day” gefeatured. Also eine super Sache dieser Sampler!

Hier geht es zum Download:
http://gringorecords.bandcamp.com/album/free-gringo-sampler

Mehr Gringo Records im Internet:
@gringorecs
www.gringorecords.com

Neues Video von den Helmholtz Resonators

Toast am Samstag, den 7. Januar 2012

Von den Helmholtz Resonators gibt es jetzt auch ein Video zu ihrer neuen Single “Isobar”. Gemacht hat es der englische Filmemacher Lee Isserow. Schaut mal auf seine Webseite, da gibt es viel zu entdecken: www.leeisserow.com

Ein Lebenszeichen von Cats In Paris!

Toast am Freitag, den 6. Januar 2012

Eine kleine Sensation für alle Cats In Paris-Fans (so wie mich): Die Band hat bisher unveröffentlichte Songs bei Soundcloud hochgeladen. Eigentlich gibt es die Band nicht mehr, aber da sie vor der Trennung schon mit der Arbeit an dem neuen Album angefangen haben, vermute ich einfach mal, dass es sich um dieses Material handelt. Ich weiß es nicht, ob dieses Lebenszeichen eventuell bedeuten könnte, dass die Band wieder zusammen kommt, aber es ist auf jeden Fall aufregend, neue Songs hören zu können!

http://www.catsinparis.org

Unreleased by catsinparis

I’m Ready For The Revolution!

Toast am Freitag, den 23. Dezember 2011

Thee Faction, unsere liebste sozialistische Band, haben ein neues Video gemacht. Verantwortlich dafür ist Perrine Nouvier, eine französische Filmemacherin. Mehr über sie könnt ihr in dem Blog von Thee Faction erfahren:
http://theefaction.wordpress.com/2011/12/22/are-you-ready-for-the-revolution Der Song heißt “Ready” und ist von ihrem exzellenten Album “Up The Workers”. Und da wir Weihnachten haben, gibt es davon ein Exemplar zu gewinnen! Der erste Kommentar hier unter diesem Eintrag gewinnt! Achtet auf eine gültige Mail-Adresse, damit ich mit euch Kontakt aufnehmen kann.