Archive for April, 2011

Playlist 19.04.2011

Dienstag, April 19th, 2011

1. Stunde
The Helmholtz Resonators – Toast On Fire-Jingle
The Miracles – That’s What Love Is Made Of
The Sea (UK) – Silly Love Song
Raphaël Saadiq – Movin’ Down The Line
Africa Hitech – Out in The Streets
Bibio – Artists’ Valley
Matthewdavid feat. Dogbite – International
Dog Bite – Machino Machino
Paul Kelly – Chillis And Fever
Vad Vacker feat. Bob Constant – Make Me A Diamond
Monochrome Set – Apocalypso (21.04., Silber)
O’Death – Alamar (16.05., Molotow)
The Brute Chorus – Birdman

2. Stunde
Powersolo – I Love You But I Hate You
Frank-N-Furter – Sweet Transvestite (The Rocky Horror Picture Show OST)
The Helmholtz Resonators – Bombs! (Medicine8 Remix)
Sebastian Dalkowski: “Lindbergs Weltgeschichten – Die Sonne, die niemals untergeht”
Armando Sciascia – Circuito Chiuso
Sebastian Dalkowski: “Lindbergs Weltgeschichten – Das Ende von Unheilig”
(mehr Infos: http://www.rp-online.de/herzrasen/about_a_boy/articlelist.html)

Cornershop – Supercomputed
Dutch Uncles – Orval
Left Lane Cruiser – Lost My Mind
Boy Division – Sailing
Pet Scenes – M.S.B

3. Stunde
Popkontext Radio mit Barbara Mürdter
mehr Infos: http://www.popkontext.de/index.php/2011/04/06/popkontext-radio-4-11

01. DJ Hiatus feat. Linton Kwesi Johnson – Insurrection – Ghost Nights (2010)
02. Linton Kwesi Johnson – Five Nights of Bleeding (for Leroy Harris) – Dread Beat ‘n Blood (1978)
03. The Clash – Guns of Brixton – London Calling (1979)
04. Bob Marley – Punky Reggae Party – Maxi (1977) inspiriert von Don Letts
05. Feist & Little Wings – Look at what the Light Did Now (Film, 2011)
06. Ian Dury – Reasons to be Cheerful – Single (1979)
07. Poly Styrene – Black Christmas – Generation Indigo (2011)
08. Gil Scott Heron – We Almost Lost Detroit – Bridges (1977)
09. Orchestre Poly-Rythmo de Contonou – Von Vo Nono – Cotonou Club (2011)
10. Soul Jazz Orchestra – Agbara – Rising Sun (2011)

Angsty Teens/Drag Queens – Guys Like Knives

Sehr dufter Konzerttipp: Lars Bang Larsen

Donnerstag, April 14th, 2011

Lars Bang Larsen ist keine Band, die überstürzt Konzerte spielt oder Massen an Platten raushaut. Eine EP haben sie bislang veröffentlicht, 2008 war das. Die EP war super und ging ratzfatz weg. Fidel Bastro legt diese EP übrigens jetzt wieder auf, diesmal als CD in dem niedlichen und seltenen 3″-Format. Aber nicht nur das ist toll, Lars Bang Larsen arbeiten an einer neuen Single! Und es wird noch schöner, jetzt spielen sie am Samstag, den 16. April, in den Deichtorhallen! Am besten auch noch gleich den 23. Juni vormerken, denn da sind sie im Hafenklang.

Lars Bang Larsen
3/4 von Lars Bang Larsen im Molotow beim 16. Geburtstag von Fidel Bastro

Mehr Infos: http://www.myspace.com/larsbanglarsen

Thee Faction @ BBC

Donnerstag, April 14th, 2011

Das coolste Video dieser Woche kommt eindeutig von Thee Faction. Coole Band (sozialistische Rock ‘n’ Roll-Band), coole Location (BBC-Lounge in Sussex), cooler Song (“Deft Left”), coole Aufnahme (echter Kameramann). Wow.
Letzten Sonntag haben Thee Faction eine Session (plus Interview) in der Sendung “BBC Introducing: The South” gespielt. Und wurden dabei gefilmt, so entstand das Video. Noch bis Sonntag abend könnt ihr die ganze Sendung über den BBC-IPlayer hören.


Schaut euch das lieber in größer an: http://youtu.be/hRnL4QkmovU

Mehr Infos:
http://twitter.com/TheeFaction
http://theefaction.wordpress.com
http://www.facebook.com/TheeFaction

UPDATE: Ein schönes Interview mit Babyface (dem lockenköpfigen Gitarristen mit Bart) gibt es in dem Blog Nostalgia of the Future zu hören, als downloadbarer Podcast. Sie diskutierenn über Marx, Trotzki u.a. und es gibt sogar einige der neuen Songs zu hören.