Traams und Knaller-Klaus

Ich bin ja sofort dabei, wenn alle meckern und stöhnen, dass es so viel neue Musik gibt und man keinen Überblick mehr bekommt. Trotzdem bin ich jedesmal entzückt, wenn ich eine neue Sendung im Radio oder einen tollen Podcast entdecke. Seit einigen Monaten höre ich sehr gerne den “New Noise”-Podcast von Jon Hillcock. Das ist ein alter Radiohase, XFM, BBC, NME-Radio etc. Und dieser Podcast ist großartig. Ich entdecke dort immer wieder neue Bands, die mich umhauen. Wie beim letzten Mal die englische Band Traams. Die hat mich heftig umgehauen. Jon Hillcock hat den Knaller ihrer gleichnamigen EP gespielt, “Klaus”, fast acht Minuten lang. Hört ihn euch an. Unbedingt.

Wollt ihr noch was über die Band wissen? Drei Typen, aus Chichester, England. Sind hörbar beeinflusst worden von Krautrock, aber auch von u.a. den Breeders, Fugazi, Pavement und Television. Stuart von der Band hat dem Produzenten Rory Attwell (früher bei den Test Icicles) einige Demos geschickt, die die Band mit ihren iPhones aufgenommen haben. Der war begeistert und nahm mit ihnen diese EP auf, die wahrscheinlich später im Jahr auch noch richtig veröffentlicht wird, aber jetzt kann man sie schon im Stream hören. Und die Band könnt ihr live hören, wenn ihr am 6. April in Brighton seit, da spielen sie im Green Door Store.

Ähnliche Beiträge zum Thema:

  • oh, nix gefunden! Verflixt!

Tags: ,

Leave a Reply